Straßensperrung anlässlich Radrennen „Deutschland Tour – Jedermann Tour“ am Sonntag, 28. August 2022

Die Deutschland Tour macht am Sonntag, den 28. August, Station in unserer Region mit ihrem Radrennen für Hobbyradsportler*innen.

Die Vorfreude wächst, denn alle Sportfans können an der Strecke kostenlos dabei sein und ein wahres Fahrrad-Festival feiern. 3.000 Radsportler und Radsportlerinnen werden unsere Region auf ihren Rädern genießen. Die Rennstrecke mit 117 km führt von Deizisau kommend auch durch Köngen. Hierzu müssen in der Zeit von 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr sämtliche für die Durchfahrt notwendigen Straßen für den Verkehr voll gesperrt werden. In diesen Straßenabschnitten gilt außerdem bereits ab 06.00 Uhr ein absolutes Halteverbot. Dennoch dort geparkte Fahrzeuge müssen aus Sicherheitsgründen abgeschleppt werden! In der Zeit der Sperrung kann weder von den angrenzenden Grundstücken ab- noch zugefahren werden, noch die betreffenden Straßen gequert werden. Betroffen sind:Der Deizisauer Weg von der Schranke über die Rothöfe bis zum Ortseingang, weiter die Deizisauer Straße,
die Golterstraße,
der Stöffler-Platz,
die Unterdorfstraße,
die Plochinger Straße in Fahrtrichtung Wernau und
die Gottlieb-Daimler-Straße Richtung Wendlingen.
Neben den direkten Anwohnern der Rennstrecke sind insbesondere auch die Bewohner des Bereichs zwischen Golterstraße und Plochinger Straße betroffen. Auch hier sind Zu- und Abfahrt ausgeschlossen. Eine Notfallversorgung durch Rettungsfahrzeuge ist gewährleistet.
 
Die kurzfristige Einschränkung orientiert sich an der Durchfahrtszeit der Radsportler*innen, die Sie auf www.Deutschland-Tour.com/Verkehr abrufen können. 45 Minuten vor dem Feld sorgen die örtliche Polizei, eine mobile Motorradstaffel und Streckenposten des Veranstalters, die an ihren Warnwesten leicht zu erkennen sind, für eine freie Strecke. Ein Polizeifahrzeug mit roter Flagge kündigt 15 Minuten später die herannahenden Radsportler*innen an. Nachdem alle Teilnehmenden der Jedermann Tour den Streckenabschnitt passiert haben, gibt ein Polizeifahrzeug mit grüner Flagge die Strecke für den regulären Verkehr wieder frei. Zur ausführlichen Vorabinformation wird ab Mitte August die Strecke des Radrennens durch Hinweisplakate für alle Anwohner kenntlich gemacht. Diese Streckenplakate und zusätzliche Halteverbotsschilder weisen darauf hin, dass die Strecke am 28. August nicht beparkt werden darf.  Am Veranstaltungstag sind viele freiwillige Helfer und Security als Streckenposten im Einsatz und geben Ihnen gerne zusätzliche Auskünfte. Diese haben aber auch die Anweisung und das Recht, Fahrzeuge anzuhalten und zurückzuweisen. In der Zeit der Sperrung kann der Linienbus die Haltestellen von Plochinger Straße bis Obere Neue Straße nicht anfahren. Er hält in dieser Zeit an der Express-Bus-Haltestelle in der Kirchheimer Straße (vor Einmündung Obere Neue Straße) und dann wieder an den Haltestellen ab der Adolf-Ehmann-Straße.
Ausführliche Informationen alle Sperrhinweise können jederzeit auf der Veranstaltungswebsite www.Deutschland-Tour.com/Verkehr abgerufen werden. Ebenfalls voll gesperrt ist den ganzen Tag die Hirschstraße. Anlässlich des Radrennens sind Aktionen des RSC Köngen in der Hirschstraße/Stöffler-Platz geplant.
Passanten und interessierte Zuschauer werden dringend gebeten sich ausschließlich auf den Gehwegen aufzuhalten und die Straßen während des Rennens nicht zu queren.
Einen besonders guten Blick auf die Rennstrecke hat man von der Hirschstraße auf die Golterstraße. Gerade beim Abbiegen in die Unterdorfstraße müssen die Fahrer etwas langsamer unterwegs sein.
Bitte notieren sie den Termin frühzeitig, bitte stimmen Sie ihre Planungen für diesen Tag auf die besondere Verkehrssituation ab.