Landkreis organisiert zusätzliche Impfaktionen nach neuen Empfehlungen der STIKO

Nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zum Boostern bereits nach drei Monaten organisiert der Landkreis Esslingen in Zusammenarbeit mit den Rettungs- und Hilfsorganisationen weitere Impfaktionen.

Von Montag, 3. bis einschließlich Donnerstag, 6. Januar findet auf der Messe Stuttgart eine weitere Impfaktion im Drive-In-Verfahren statt. Von jeweils 7 bis 23 Uhr können sich Interessierte mit und ohne Termin in der Messehalle 9 impfen lassen. Am Montag, 3. Januar startet der Impfbetrieb um 13 Uhr.

„Nach der Empfehlung der STIKO zur Auffrischungsimpfung bereits nach drei Monaten rechnen wir mit einer hohen Nachfrage. Deswegen haben wir kurz entschlossen weitere Impfaktionen geplant“, sagt Landrat Heinz Eininger, „wir haben jetzt genügend Impfstoff und wollen umsichtig und vorausschauend handeln angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante.“ Der Impfaktion auf der Messe spiele zudem die eingespielte Logistik aus dem ersten Impfmarathon in die Karten.
Die neuerliche Drive-In-Aktion wird vom Landkreis Esslingen zusammen mit den Kreisverbänden des Deutschen Roten Kreuzes, den Maltesern Neckar-Alb, der Johanniter-Unfallhilfe, den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Esslingen und dem Technischen Hilfswerk wiederum in Kooperation mit der Messe Stuttgart organisiert. In bis zu 24 Impfstraßen wird nach dem Drive-In-Prinzip geimpft: Alle Impfwilligen können dabei in ihren Fahrzeugen sitzen bleiben. In einer weiteren Messehalle bleiben die Geimpften dann – ebenfalls in ihren Fahrzeugen – eine kurze Zeit zur Nachbeobachtung vor Ort. Auch für Interessierte ohne Fahrzeug ist es möglich, sich in der Messehalle impfen zu lassen.
 
„Die Mitglieder unserer DRK Kreisverbände im Landkreis Esslingen stehen bereit, um die wichtigen Impfaktionen des Landkreises nach vollen Kräften zu unterstützen. Im Schulterschluss mit allen anderen Hilfsorganisationen des Landkreises wird uns das gelingen“, sagt Simon Blessing, der DRK-Präsident im Kreisverband Nürtingen-Kirchheim. „Nach der Verkürzung der Zeit für die Auffrischungsimpfung auf nur noch drei Monate gilt es für uns natürlich zu handeln", sagt Marc Lippe, der Bezirksgeschäftsführer der Malteser Neckar-Alb.
 
Rund um die Impfung
Die Anfahrt zur Messe erfolgt über die Anfahrt P30. Eine Terminvereinbarung ist möglich unter www.landkreis-esslingen.de und www.malteser-neckar-alb.de/impfen. Die Impfungen stehen für Kurzentschlossene auch ohne Termin zur Verfügung. Bei der Drive-In Impfaktion können sich Kinder ab zwölf Jahren, Jugendliche und Erwachsene impfen lassen. Möglich sind Erst, Zweit- und Auffrischungsimpfungen („Booster“). Letztere sind ab dem vollendeten dritten Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung möglich. Es stehen Impfstoffe von Moderna, Biontech und Johnson & Johnson zur Verfügung, solange der Vorrat reicht.
Zur Impfung werden der Personalausweis, wenn möglich der Impfausweis und die Krankenkassenkarte benötigt. Bei Zweit- und Auffrischungsimpfungen muss der Nachweis der bisherigen Covid-19-Impfungen zwingend mitgebracht werden. Wer einen Termin bucht, bringt die Terminbestätigung mit (ausgedruckt oder digital). Personen unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden.
 
Für die Impfaktionen werden noch Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Helfer gesucht. Wer die Aktion unterstützen möchte, darf sich über ein Formular auf www.malteser-neckar-alb.de/impfen melden.