LIEBE IST HART, MANN!

Ein Chansonabend über die Abnutzungserscheinungen der Liebe mit 
Sandra Hartmann (Gesang) und Oliver Prechtl (Klavier)

Samstag, 29.10.2022, 20:00 Uhr, Zehntscheuer Köngen, Karten im Vorverkauf ab sofort zu 15,-- € unter
Tel. 07024/8007-0, oder beim Rathaus, Bücherei, Bücherecke Rehkugler, Wendlinger Zeitung

der Königin unter den Gefühlen, immer wieder bedichtet und besungen.
Ein Aspekt blieb in der gesamten Geschichte der Liebeslyrik jedoch 
gänzlich unbeachtet: Liebe ist hart. 
Und wer, wenn nicht die Hartmann könnte davon berichten. Von den 
wunderbaren Anfängen, dem Alltag, in dem sie der sorgsamen Pflege 
bedarf, und eben auch ihrem plötzlichen Verschwinden. – Wenn die Liebe 
plötzlich fort ist und man sich nichts mehr zu sagen hat, dann ist das hart.
Diese Erfahrung haben viele in Worte gebracht: Bertolt Brecht, Erich 
Kästner, Walter Mehring, Klab und Mascha Kaléko, nicht zuletzt auch Rio 
Reiser. Vertont wurden die Texte unter anderem von Kurt Weill, Edmund 
Nick, Kurt Schwaen oder Friedrich Holländer.
Zusammen mit ihrem Partner am Klavier, Oliver Prechtl, singt Sandra 
Hartmann mit einer nonchalanten Leichtigkeit von den 
Abnutzungserscheinungen der Liebe. Ob als Chansonette, Pop-Vamp oder 
Operndiva, ihr Facettenreichtum ist nie Selbstzweck, sondern leuchtet alle 
Ecken aus und überspringt die üblichen Klischees. Am Ende siegt die 
Erkenntnis: Liebe ist hart – Mann! Aber das Leben ist schön.