Haushaltsplan 2022

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 14.02.2022 die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Jahr 2022 mit folgenden Eckdaten beschlossen. 

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 14.02.2022 die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Jahr 2022 mit folgenden Eckdaten beschlossen:
Der Kernhaushalt 2022 umfasst im Ergebnishaushalt ein Volumen in Höhe von 27.284.000 € und weist einen Fehlbetrag in Höhe von 1.061.500 € aus.
Der Finanzhaushalt schließt mit einem Zahlungsmittelüberschuss aus laufender Verwaltungstätigkeit in Höhe von 447.400 € ab.
Das Investitionsvolumen beträgt 15.550.400 €.  Dem stehen Einzahlungen aus Investitionstätigkeit in Höhe von 8.244.100 € gegenüber. Im Saldo mit dem Zahlungsmittelüberschuss aus laufender Verwaltungstätigkeit ergibt sich damit eine Gesamt-Finanzierungsmittelfehlbedarf in Höhe von 6.858.900 €.
Der Finanzierungsmittelfehlbedarf kann aus den liquiden Mitteln gedeckt werden. Die Liquidität sinkt von rd. 19,7 Mio € auf 12,8 Mio €.
Der Wirtschaftsplan Wasserwerk umfasst im Erfolgsplan ein Volumen in Höhe von 1.213.800 € und im Vermögensplan in Höhe von 2.926.300 €. Zur Finanzierung der geplanten Investitionen werden Kreditmittel in Höhe von rd. 2.600.000 € benötigt.
Der Wirtschaftsplan Eigenbetrieb Seniorenzentrum umfasst im Erfolgsplan ein Volumen in Höhe von 644.900 € und im Vermögensplan in Höhe von 1.076.200 €. Zur Finanzierung der restlichen Umbau-/Sanierungsmaßnahmen werden Kreditmittel in Höhe von rd. 705.000 € benötigt.
Der Schuldenstand der Gemeinde im Kernhaushalt beträgt 0 €. Inklusive der Eigenbetriebe steigt dieser von rd. 13.981 T€ auf 16.677 T€.