Teilweise Sperrung der Unterdorfstraße bei Einmündung Steinbruchstraße!

Erneuerung des Fahrbahnbelages im Einmündungsbereich in der Zeit vom 23.09.2019 bis 26.09.2019.

Durch die Arbeiten zur Erneuerung des Fahrbahnbelages in der Unterdorfstraße im Einmündungsbereich der Steinbruchstraße wird es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen.
Ab Montag, den 23.09.2019 steht in der Unterdorfstraße nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Der Verkehr wird daher mit Ampel geregelt. Gleichzeitig kann von der Steinbruchstraße nicht mehr in die Unterdorfstraße eingefahren werden! Wegen des zu erwartenden Rückstau an der Baustellenampel gilt im unteren Bereich der Unterdorfstraße absolutes Halteverbot. Der Verkehr in der Steinbruchstraße Richtung Unterdorfstraße wird über die Benzengrabenstraße und die Golterstraße umgeleitet (Anlieger können aus Richtung Benzengrabenstraße bis Gebäude Steinbruchstraße 5 zufahren). Das Abbiegen von der Unterdorfstraße in die Steinbruchstraße bleibt bis Mittwoch, den 25.09.2019 möglich.
Am Donnerstag, den 26.09.2019 muss die Steinbruchstraße im Bereich der Einmündung voll gesperrt werden! Das heißt, eine Zufahrt in die Steinbruchstraße ist an diesem Tag ab 7:40 Uhr bis Freitag, 27.09.2019, 05:00 Uhr nur über die Benzengrabenstraße möglich. Dadurch kann der Linienbus in dieser Zeit die Haltestellen Steinbruchstraße, Haldenweg und Klosterweg nicht anfahren!
Der letzte Linienbus an diesen Haltestellen ist am Donnerstag, 26.09.2019:
7:40 Uhr Steinbruchstraße, 07:41 Uhr Haldenweg, 07:42 Uhr Klosterweg.
Danach fährt der Linienbus an diesem Tag von der Haltestelle Unterdorfstraße direkt zum Rathaus. Die Haltestelle Rathaus wird aus der Golterstraße auf den Stöffler-Platz verlegt.
Sollten sich wider Erwarten Verzögerungen im Ablauf ergeben, kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Busumleitung auch am Freitag aufrecht erhalten werden muss. Wir bitten Sie daher auf die Anschläge an den betroffenen Bushaltestellen sowie die Veröffentlichung im Köngener Anzeiger und auf unserer Homepage zu achten!
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

(Erstellt am 18. September 2019)