Leitungen in ungenutzten Gebäuden regelmäßig spülen

 
Wegen der Corona-Pandemie werden die Wasserleitungen in vielen Köngener Gebäuden derzeit nicht genutzt. Betroffen davon sind zum Beispiel Gastronomiebetriebe, Hotels, Sportstätten, Schulen und auch viele Büros.
 
Die Gemeinde Köngen und die Stadtwerke Esslingen (SWE) weisen deshalb darauf hin, dass die Leitungen gründlich durchgespült werden müssen, bevor wieder Trinkwasser entnommen wird.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass Keime sich vermehren können, wenn Wasser wochenlang in den Leitungen steht. Bevor ein Gebäude wieder in Betrieb genommen wird, müssen die Hausinstallationen deshalb gründlich durchgespült werden. Das abgestandene Wasser muss komplett ausgetauscht werden. Dafür werden alle Wasserhähne komplett aufgedreht, bis gleichmäßig kühles Wasser aus den Leitungen kommt.
 
Im besten Fall spülen Hausmeister oder andere für die Gebäude zuständige Personen schon während der Phase des Stillstands einmal pro Woche alle Leitungen durch. Spätestens, wenn die Räume nach mehreren Wochen wieder bezogen werden, ist dies aber auf alle Fälle notwendig.
 
Die Stadtwerke Esslingen sorgen für einwandfreies Trinkwasser in Köngen und garantieren die Qualität bis zum Hausanschluss. Für die Inneninstallationen ist der Eigentümer des Gebäudes verantwortlich.
 
Weitere Informationen, worauf Eigentümer und Mieter achten müssen, um hygienisch einwandfreies Trinkwasser zu erhalten, gibt es auf der Homepage des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches):
https://www.dvgw.de/themen/wasser/verbraucherinformationen/trinkwasser-installation/
 
Wissenswertes rund um unser Trinkwasser, wie die Qualität überwacht wird und Antworten auf häufige Fragen gibt es auch in der Artikel-Serie der SWE im Blog:
https://www.swe.de/de/News-room/Blog/Klimaschutz-Trinkwasser/