Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Hier erhalten Sie alle Informationen zum Corona-Virus. Bei neuen Entwicklungen
finden Sie hier die aktuellen Mitteilungen.

Corona-Update nach der Sommerpause
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Einige von uns haben diese heuer ganz anders verbracht, wie man es sich vielleicht vorgestellt oder erwartet hat. Der eine oder die andere mag die Schönheit und die Vorzüge unserer Deutschen Heimat für sich entdeckt haben, manche haben die Lockerungen genutzt, um ins Ausland zu reisen oder es wurde die Sommerpause schlicht daheim verbracht. In jedem Fall hoffe ich, dass Sie die Sommerpause unter diesen besonderen Gegebenheiten dennoch haben genießen können und sich guter Gesundheit erfreuen.
Gerne möchte ich Ihnen heute wieder berichten, wie sich die Lage bei uns in der Gemeinde entwickelt und was für uns aktuell im Ort diesbezüglich wichtig ist.
Wie ist die aktuelle Lage in Köngen?
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt erleben wir einen deutlichen Anstieg der Infektionen. In Köngen sind bis zum Redaktionsschluss sechs Personen aktiv infiziert und befinden sich mit allen Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Aktuell gehen wir davon aus, dass es sich bei der überwiegenden Zahl an Infizierten um Reiserückkehrer handelt. Die Entwicklung ist leider wieder sehr dynamisch und wir haben Grund zur Vorsicht.
Bitte beachten Sie daher die geltenden Vorgaben der Corona-Verordnungen. Diese können Sie unter www.baden-wuerttemberg.de unter „Aktuelle Infos zu Corona“ abrufen. Außerdem finden Sie hier weitere Informationen. Sollten Sie Fragen zu Corona haben, können Sie diese direkt auf der Seite www.baden-wuerttemberg.de in der unten auf der Seite befindlichen Sprechblase eingeben und die „COREY“ direkt fragen. Probieren Sie „COREY“ gerne einmal aus. Ich möchte Sie außerdem auf den Messengerdienst der Landesregierung hinweisen, bei welchem Sie sich aktuelle Informationen über die Dienstleister „Threema“ und „Telegram“ senden lassen können. Nähere Informationen finden Sie ebenfalls auf www.baden-wuerttemberg.de.
Was habe ich als Reiserückkehrer zu beachten?
Falls Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind, müssen Sie
sich auf direktem Weg in eine 14-tägige Quarantäne begeben UND einen Covid19-Test machen UND das Ordnungsamt ausschließlich per Telefon unter 07024-8007-33 oder per Mail an info@koengen.de über Ihre Quarantäne und ihr Testergebnis informieren! 
 
WICHTIG: Bis zur Bekanntgabe des negativen Testergebnis müssen Sie zuhause bleiben!
Welche Länder und Gebiete zu Risikogebieten zählen, finden Sie tagesaktuell auf der Seite des Robert-Koch-Instituts www.rki.de
Was ist für die Kita, Vereine und den Schulbesuch wichtig zu wissen?
Viele Kindertageseinrichtungen sind bereits am 31.08.2020 wieder gestartet. Dort herrscht aktuell ein Normalbetrieb unter Pandemiebedingungen. Konkret bedeutet das, dass z.B. die Kinder in festen Gruppen betreut werden, der Gartenbereich in unterschiedliche Zonen aufgeteilt ist, sehr oft die Hände gewaschen und die Fenster geöffnet werden müssen. Zudem sollen möglichst wenig externe Besucherinnen und Besucher die Einrichtung besuchen.
 
In der Schule ist im neuen Schuljahr wieder Präsenzpflicht. Die Schülerinnen und Schüler müssen außerhalb des Unterrichts einen Mundschutz tragen. Auch in der Schule müssen möglichst feste und konstante Gruppen gebildet werden. Wo immer möglich, soll sich der Unterricht auf die reguläre Klasse oder die Lerngruppe beschränken. Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen wie Schullandheimaufenthalte sind im ersten Halbjahr untersagt. Andere außerunterrichtliche Veranstaltungen können stattfinden, sofern die jeweils geltenden Hygienevorgaben eingehalten werden.
Sprachförderung kann ebenfalls stattfinden. 
Vereinsaktivitäten sind eingeschränkt ebenfalls wieder möglich. Dabei gilt es die Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten sowie in enger Abstimmung mit dem Rathaus (Nutzung der öffentlichen Einrichtungen, Hygienekonzepte) zu agieren.
Was habe ich zu beachten beim Besuch des Rathauses?
Nach den Erfahrungen der letzten Wochen haben wir die Vorgaben für einen Rathausbesuch überarbeitet und konkretisiert.
Konkret bedeutet das, dass Sie uns sehr gerne Dienstag, Donnerstag und Freitag zu den üblichen Sprechzeiten auch ohne vorherige Terminvereinbarung aufsuchen können. Am Montag und Mittwoch ist ein Besuch mit Terminvereinbarung möglich und bietet Ihnen die Möglichkeit ohne Wartezeiten und weiteren Kundenverkehr Ihre Angelegenheiten im Rathaus zu erledigen. Dennoch möchten wir anregen nach Möglichkeit primär telefonisch oder per Mail mit dem Rathaus in Kontakt zu treten und einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen.
Der Eingang des Rathauses ist künftig wieder über den barrierefreien Zugang am Parkdeck vorgesehen. Zu Ihrem eigenen und zu dem Schutz unserer Mitarbeitenden bitten wir Sie folgende Punkte beim Besuch des Rathauses zu beachten:
Es dürfen sich max. 5 Personen auf dem Rathausflur aufhalten. Bitte tragen Sie während der gesamten Dauer Ihres Besuches einen Mund- Nasenschutz der Mund UND Nase bedeckt Halten Sie bitte einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern ein Desinfizieren Sie sich bitte die Hände an den dafür vorgesehenen Spendern
Der Ausgang des Rathauses befindet sich künftig im Untergeschoss des Rathauses in Richtung Stöfflerplatz.
Zu guter Letzt!
Liebe Köngenerinnen und Köngener,
wir alle haben viele Entbehrungen auf uns genommen, um die Pandemie so gut es geht auch in unserem Ort einzudämmen. Die Wirtschaft hat schwer gelitten, Kinder mussten auf den Kindergarten und die Schule verzichten, Eltern mussten den ohnehin großen Spagat in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ohne Unterstützung bewältigen und viele ältere Menschen waren von ihren sozialen Kontakten für lange Zeit abgeschnitten. Das alles soll nicht umsonst gewesen sein. Wenn wir in Teile unserer Nachbarländer schauen, sehen wir wie schnell die Pandemie wieder aus den Fugen geraten kann.
Mit dem nahenden Herbst wird uns wieder die obligatorische Erkältungs- und Grippewelle ins Haus stehen und somit eine wahre Bewährungsprobe. Eine zeitgleiche Influenza- und zweite Coronawelle würde das Patientenmanagement in unseren Arztpraxen und Kliniken vor große Herausforderungen stellen. Daher möchte ich an Sie appellieren sich weiterhin so verantwortungsvoll zu verhalten,  wie Sie das in der Vergangenheit auch getan haben. Hierfür möchte ich Ihnen schon heute herzlich Dank sagen!
Ihnen und Ihren Familien wünsche ich alles Gute, vor allem aber beste Gesundheit!
Ihr
 
Otto Ruppaner
Bürgermeister
 

Hilfsangebote
 
Wir haben einen Hilfsdienst zusammen mit dem DRK OV Köngen e.V. für Menschen in häuslicher Isolation oder allgemeiner Hilfsbedürftigkeit organisiert, denen eine Versorgung durch ihr privates Umfeld unmöglich ist.
 
Unter quarantaene@koengen.de bzw. unter 07024/8007-0 können Bestellungen für den täglichen Bedarf bestellt werden. Hierzu zählen neben verschreibungspflichtigen Medikamenten, Lebensmittel oder Drogerieprodukte.
Die Bezahlung erfolgt in bar an die Mitarbeiter des DRK.
 

 

Informationen und Verordnungen