Jetzt geht's los! Spatenstich als Startschuss zum Gemeinwesenhaus

Nach nunmehr dreijähriger Planung und Vorberatung beginnt nun mit dem Spatenstich am 16. Januar 2019 die heiße (Bau-)Phase. In der zweiten Jahreshälfte soll mit einem Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus gefeiert werden.

Bürgermeister Otto Ruppaner gratulierte allen Verantwortlichen für den Mut, den sie beim Beschluss dieses Millionenprojektes gezeigt hätten. Das neue Gemeinwesenhaus beheimatet neben GT-Schulräumen auch eine Mensa für die Burgschule, Räume für die Schulsozialarbeit und die offene Jugendarbeit sowie für das "Gemeinwesen". Es sei, so der Redner, aktuell noch im Kostenrahmen, da die Ausschreibungen im Ergebnis erfreulicherweise trotz der aktuellen Hochkonjunktur im Baugewerbe positiv ausgegangen sind. Auch das Architektenehepaar Anita und Rainer Nitschke, die zunächst ein großes Lob an die Fachplaner aussprachen, freuten sich ausdrücklich darüber, dass die Ausschreibung der großen Gewerke erfolgreich abgeschlossen wurde und dadurch  eine gewisse Kostensicherheit entstanden ist.
Im Anschluss gab es den traditionellen Spatenstich, bei dem alle Akteure den Bauarbeiten einen guten und unfallfreien Verlauf wünschten.