Bürgerstiftung Köngen

Köngen lebt vom Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger. Die Bürgerstiftung Köngen ist Ergebnis und Plattform dieses Engagements, denn das Stiftungskapital wurde und wird von Bürgern der Gemeinde erbracht. Die Erträge des Stiftungskapitals werden zu gemeinnützigen Zwecken in der Stadt verwendet – in den Bereichen Bildung und Erziehung, Jugend- und Altenhilfe, öffentliche Gesundheitspflege, Kultur und Kunst, Sport, Denkmalpflege, Heimatpflege, Wohlfahrtswesen und vieles weitere mehr.

Was ist eine Bürgerstiftung?

Immer mehr Bürger wollen etwas tun für die Gesellschaft, aktiv oder mit Teilen ihres Vermögens. Die Bürgerstiftung Köngen bietet seit Jahren eine verlässliche Plattform für Menschen, die sich aktiv für unsere Gemeinde engagieren möchten. Der Kapitalstock der Stiftung wurde und wird von Köngener Bürgern für Köngener Bürger erbracht. Durch größere und kleinere Zustiftungen vermehrt sich dieses Kapital kontinuierlich. Die Erträge aus dem Kapitalstock, der selbst nicht angetastet wird, können daher unter anderem für Stiftungszwecke in den folgenden Bereichen verwendet werden:

  • Bildung und Erziehung
  • Öffentliche Gesundheitspflege
  • Kultur und Kunst
  • Sport
  • Denkmalpflege
  • Heimatpflege
  • Wohlfahrtswesen

Wer kann mitmachen?

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Köngen können sich als Privatpersonen an der Stiftung beteiligen. Aber auch juristische Personen (Unternehmen, Vereine usw.) können sich gerne engagieren.

Woher kommt das Stiftungskapital?

Der Grundstock für die Stiftung wurde aus dem Nachlass unseres Ehrenbürgers Kurt Ehmann gebildet. Weitere Zustiftungen sind inzwischen durch die Ehmann-Stiftung erfolgt.

Wie kann man die Stiftung unterstützen?

Sie spenden:
Durch eine einmalige oder regelmäßige Spende in beliebiger Höhe können Sie den Aufbau der Stiftung unterstützen.

Sie stiften:
Ab einer „Zustiftung“ von 10.000 Euro können Sie über deren Verwendung entsprechend den Stiftungszwecken der Bürgerstiftung selbst entscheiden und die Zuwendungen bzw.
Ausschüttungen mit Ihrem Namen verbinden.

Gutes tun und Steuern sparen!

Stiftungsbeiträge, Zustiftungen (Bar- oder Sachwerte wie Immobilien, Wertpapiere, Unternehmensanteile wie Aktien, oder auch Grundstücke) sowie Spenden dienen den Zwecken, die die Bürgerstiftung sich gesetzt hat. Aber wer stiftet oder spendet, hat auch einen wirtschaftlichen Vorteil davon: Im Rahmen des Einkommensteuerrechts sind Zuwendungen dieser Art als Sonderausgabe absetzbar. Da die Stiftung gemeinnützig ist, kann sie Ihnen für jede Form der finanziellen Unterstützung steuerlich nutzbare Zuwendungsbescheinigungen ausstellen. Bitte informieren Sie sich zu den steuerlichen Möglichkeiten bei Ihrem Steuerberater.

Der Vorstand der Stiftung

Alleiniges Organ der Bürgerstiftung ist der Vorstand. Dieser besteht aus sieben Mitgliedern. Vorsitzender des Vorstandes ist kraft Amtes der Bürgermeister der Gemeinde Köngen. Hinzu kommen drei Mitglieder aus der Mitte des Gemeinderats und drei Mitglieder aus der Bürgerschaft.

Aktuell besteht der Vorstand aus folgenden Personen:

Vorsitzender:
Bürgermeister Otto Ruppaner 

Aus dem Gemeinderat:
Gerhard Gorzellik (stellv. Vorsitzender)
Günter Hoffelner
Stefan Eisenhardt

Aus der Bürgerschaft:
Rudolf Gänzle
Albrecht Maier
Reinhard Lenk

Die Bürgerstiftung Köngen ist eine unselbständige Stiftung der Gemeinde Köngen. Das bedeutet, dass alle Beschlüsse der Stiftung abschließend durch den Gemeinderat bestätigt werden.

Die Geschäftsstelle der Stiftung

Stöffler-Platz 1
73257 Köngen
Tel.: 07024/8007-35
Fax: 07024/8007-735
E-Mail: buergerstiftung@koengen.de

Dokumente zum Download