Rubriken

Freundeskreis der Älteren stellt seine Treffen ein (20. Dezember 2017)

gleich zwei besondere Ereignisse prägen die Geschichte des Freundeskreises der Älteren in diesem Jahr. Konnte man im Februar noch das 50-jährige Bestehen der Gruppierung im Kudersaal des Gustav-Werner-Hauses feiern, so wurde nun das Ende dieser Ära im Rahmen der letzten Weihnachtsfeier in den Räumlichkeiten des Krankenpflegevereins in der vergangenen Woche eingeläutet. Es schwang schon sehr viel Wehmut bei allen Beteiligten Helferinnen und Helfern, aber natürlich auch bei den Besucherinnen und Besuchern mit, die über viele Jahre gerne die Treffen besucht hatten. Der letzte Treff war ausgerichtet vom DRK Köngen, aber natürlich waren auch Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen, katholischen und evanglisch-methodistischen Kirche, der Liebenzeller Gemeinde und des VdK mit vor Ort. Sie alle wollten dem Freundeskreis für Ältere Lebe Wohl sagen, und gleichzeitig in einer gemeinsamen Feierlichkeit noch ein paar schöne Stunden erleben. Bürgermeister Otto Ruppaner, der ebenfalls in der Runde zu Gast war, drückte sein Bedauern über die Auflösung dieser Institution aus, kündigte aber gleichzeitig an, dass die Gemeinde im kommenden Jahr einen Seniorennachmittag plane, was zwar kein Ersatz aber dennoch eine kleine positive Perspektive sei. Der Nachmittag endete bei viel weihnachtlichem Musizieren, guten Gesprächen, die natürlich nochmal viele viele Jahre Revue passieren ließen. Es gilt abschließend noch allen Akteuren und Beteiligten für ihr Engagement zu danken, das über eine so lange Zeit angehalten hat.

Informationen zum Niederschlagswasser (04. Oktober 2017)