Rubriken

Erneuerung des Kunstrasenplatzes abgeschlossen und eingeweiht (21. September 2018)

Nach nunmehr 18 Jahren war der Belag des Kunstrasenplatzes in der Stadionanlage Fuchsgrube dringend sanierungsbedürftig. Bedingt durch Materialermüdung, verursacht durch die starke Benutzung, aber auch durch verschiedene Vandalismus Aktionen hatte das Spielfeld stark gelitten und entsprach weder den Sicherheits- noch den aktuellen Spielstandards. Deshalb hat die Gemeinde Köngen in diesem Jahr die Grunderneuerung des Platzes veranlasst, die mit diversen Veränderungen in der Gestaltung der Außenanlagen einherging. So wurde nicht nur der Platz grundsaniert, sondern auch neue Stellplätze für die Tore, Kabinenhäuschen für die Trainer und Ersatzspieler sowie ein Bewirtungsbereich neu geschaffen, was natürlich einer starken Aufwertung des Platzes entspricht.
Bürgermeister Otto Ruppaner freute sich gemeinsam mit den Vorständen des TSV und dem Vorstand des TFC Köngen über die Fertigstellung, die am vergangenen Freitag im Rahmen eines kleinen Festes gefeiert wurde. Das Fest begann zunächst mit einem Kinderspieltag und der Inbesitznahme der kleinen Spieler in Köngen ehe im Anschluss gemischte Teams aus TFC, TSV und Handball das Großfeld für ein Freundschaftsspiel nutzten. Dabei hatte Bürgermeister Otto Ruppaner die Rolle des Anstoßenden inne, und eröffnete so das Spiel. Im Anschluss gab es noch einen gemütlichen Teil mit der Gruppe Sina & Charly sowie Leckereien vom Grill, sodass der Festakt schön ausklang.
Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rd. 293.000 €, dafür erhält die Gemeinde einen Kostenzuschuss über die Sportstättenbauförderung des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 82.000€.

Quinoa und Klima – ein bolivianischer Abend (06. September 2018)

Der Klimawandel ist weltweit die größte Herausforderung für die Menschheit. Schon heute sind die Folgen spürbar. Besonders im globalen Süden leiden die Menschen unter starkem Wind, langen Dürren oder heftigem Starkregen. Damit ist die Existenzgrundlage vieler Kleinbauern bedroht. Passend dazu berichtet Nelson Perez aus Bolivien, Präsident der Kooperative ANAPQUI, über klimatische Herausforderungen für die Bauern und Bäuerinnen und wie sie diesen begegnen. Wer im Altiplano von Bolivien Landwirtschaft betreibt, ist auf etwa 3.500 m Höhe einem extremen Wetter ausgesetzt. Auch für die Quinoa-Pflanze werden die Anbaubedingungen merklich schwieriger.
Herzliche Einladung zum bolivianischen Abend am Samstag, 22.09.2018 um 19.30 Uhr in der Zehntscheuer mit Nelson Perez, Musik vom Duo ALAYA und Quinoa-Kostproben.

Sperrung der Vogelsangstraße (04. September 2018)

Vogelsangstraße gesperrt!
Aufgrund dringend notwendiger Kanalsanierung muss die Vogelsangstraße vom 10.09.2018 bis 07.12.2018 gesperrt werden. In dieser Zeit gilt im gesamten Verlauf der Vogelsangstraße absolutes Halteverbot. Die Baufirma wird eine Durchfahrt für Notfälle gewährleisten, dennoch werden Anlieger nicht immer ungehindert zu- und abfahren können. Fußgänger müssen den Gehweg auf der Straßenseite mit den geraden Hausnummern benutzen, weil es sich nicht vermeiden lassen wird, dass Fahrzeuge den gegenüberliegenden Gehweg als Fahrbahn nutzen.
Aufgrund der Enge und der Tatsache, dass auch die Wendeplatte gesperrt werden wird, wird die Müllabfuhr nicht zufahren. Anlieger werden gebeten ihre Mülleimer mit Hausnummer zu beschriften. Die Baufirma wird dafür sorgen, dass diese dann an der Blumenstraße für die Müllabfuhr bereit stehen und zu den Gebäuden zurück gebracht werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bürgermeisteramt

Aufstellung Container Plochinger Straße (03. September 2018)

Halbseitige Sperrungen im Haldenweg und in der Zeppelinstraße (31. August 2018)

Zur Verlegeung von Gas- und Wasserleitungen, wird der Haldenweg (von Gebäude 4 bis 22) und die Zeppelinstraße von der Spitalgartenstraße bis zum Haldenweg, halbseitig gesperrt.

Die Maßnahme beginnt am 03.09.2018 und dauert voraussichtlich bis zum 02.11.2018.


Wir bitten um Beachtung..