Verfahrensbeschreibungen

Parkverstöße

Der gemeindliche Vollzugsdienst überwacht die Einhaltung der Vorschriften im ruhenden Verkehr, das heißt ahndet Parkverstöße.

Aber auch jede Privatperson kann bei Feststellung eines Parkverstoßes Anzeige bei der Gemeinde erstatten.

Zuständige Stelle

Ortspolizeibehörde

Persönlicher Kontakt

Stefanie Lenhardt
Telefon 07024-8007-45
Fax 07024-8007-745
Raum 08
Aufgaben

Gemeindlicher Vollzugsdienst, Überwachung des ruhenden Verkehrs, von Plakatierungen und Hindernissen auf öffentlicher Verkehrsfläche, Ermittlungen bei sonstigen Ordnungswidrigkeiten, Flüchtlingsarbeit

Susanne Schöllkopf
Telefon 07024-8007-46
Fax 07024-8007-746
Raum 14
Aufgaben

Gemeindlicher Vollzugsdienst, Überwachung des ruhenden Verkehrs, von Plakatierungen und Hindernissen auf öffentlicher Verkehrsfläche, Ermittlungen bei sonstigen Ordnungswidrigkeiten.

 

Sigrid Handt
Telefon 07024-8007-15
Fax 07024-8007-715
Raum 08
Aufgaben

Leiterin Ortspolizeibehörde mit Bürgebüro

Leistungsdetails

Verfahrensablauf

Die Anzeige muss schriftlich mit Angabe der Personalien des Anzeigeerstatters oder persönlich erfolgen.

Im darauf folgenden Ordnungswidrigkeitenverfahren muss der Anzeigeerstatter als Zeuge benannt werden und gegebenenfalls auch in einem sich anschließenden Gerichtsverfahren als Zeuge zur Verfügung stehen.

Fristen

Die Anzeige muss zur Einhaltung der sehr kurzen Verjährungsfristen sofort erfolgen.

Erforderliche Unterlagen

Detaillierte Angaben über Ort, Datum und Uhrzeit der Feststellung, Art des Verstoßes sowie genaue Angaben zum Fahrzeug: Typ, Hersteller, Kennzeichen, wenn möglich Farbe und Lichtbild.

Kosten

Für den Anzeigeerstatter keine.
Im ruhenden Verkehr betragen die Verwarnungsgelder in der Regel 5,00 bis 35,00 Euro.

Freigabevermerk

Freigegeben durch Gemeinde Köngen am 17.07.2012