Verfahrensbeschreibungen

Baulastenverzeichnis

Im Baulastenverzeichnis sind öffentlich-rechtliche Belastungen verzeichnet, die auf einem Grundstück ruhen, z.B.:

  • Zufahrtsbaulasten
    Beispiel: Über Ihr Grundstück führt die Zufahrt zu einer öffentlichen Straße.
  • Abstandsflächenbaulasten für andere Grundstücke
    Beispiel: Sie haben die Abstandsfläche des Nachbargrundstücks übernommen. Daher müssen Sie bei einer Bebauung den doppelten Abstand zur Grundstücksgrenze einhalten.

Diese Baulasten sind nur im Baulastenverzeichnis eingetragen, nicht aber im Grundbuch. Wollen Sie ein Grundstück erwerben, sollten Sie daher nicht nur das Grundbuch, sondern auch das Baulastenverzeichnis einsehen.

Hinweis: Im Grundbuch sind Grunddienstbarkeiten eingetragen. Diese sind keine öffentlich-rechtlichen Belastungen, sondern privatrechtliche Verpflichtungen. Beispiel: Sie gestatten Ihrem Grundstücksnachbarn, sein Abwasser über Ihr Grundstück zu leiten.

Zuständige Stelle

Bauverwaltung, Planung, Hoch- und Tiefbau

Persönlicher Kontakt

Georg Barner
Leiter Ortsbauamt
Telefon 07024-8007-65
Fax 07024-8007-765
Raum 45
Claudia Hanninger
Telefon 07024-8007-66
Fax 07024-8007-766
Raum 46
Aufgaben

Vorzimmer des Amtsleiters, Baulastenverzeichnis, Kanal- und Leitungskataster, Hallenvermietungen, Belegung von Sporteinrichtungen.

Yasmin Stoll
Telefon 07024/8007-63
Fax 07024/8007-763
Raum 43
Aufgaben

Bauverwaltung, Bauleitplanung, Umlegungen, Baugesuche, Geschäftsstelle des Gutachtenausschusses

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Das Baulastenverzeichnis können Personen einsehen, die ein berechtigtes Interesse nachweisen.

Ein berechtigtes Interesse haben beispielsweise

  • Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer
  • Personen, die das Grundstück kaufen möchten.

Verfahrensablauf

Die Einsicht müssen Sie bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung des Ortes, in dem sich das Grundstück befindet, beantragen.
In Köngen können Sie auch Kopien und Abschriften anfordern.

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

Eine mündliche Auskunft ist gebührenfrei.

Schriftliche Auskunft: 5,00 Euro zuzüglich 0,50 Euro je Fotokopie.

Freigabevermerk

Freigegeben von Gemeinde Köngen am 14.10.2016